FANDOM


Mittelhain lag zentral zwischen Memleben und Baghras und gehörte zu den ersten Siedlungen in den neuen Ottonischen Landen. Unter den Brüdern Tyron_Aries und Cyrus_Aries wuchs die Siedlung schnell zu einem Weiler heran.

Geschichte

Während sich Tyron_Aries als Bürgermeister um die Außenpolitik und den Ausbau der Siedlung kümmerte, rekrutierte seine rechte Hand Cyrus_Aries weitere Bürger und beschaffte Materialien und Erze.

Im Angesicht einer Banditenplage in der Grenzregion erwiesen sich erste diplomatische Versuche als Erfolg und so wurde ein Dreipakt zwischen den Nachbarn Bergen, Lannisfort und Mittelhain beschlossen. Dieses frühe Bündnis wurde Ende April/ Anfang Mai 1127 auf die Siedlung Trevol ausgebaut und damit der Grenzbund ins Leben gerufen. Mit der Gründung des Grenzbundes und den Folgemonaten stand Mittelhain in seiner Blütezeit.

Das Grenzratstreffen am 23. Mai 1127 läutete das Ende der Blüte ein. Über die folgenden Wochen kam es durch einen sich ausweitenden Konflikt mit Nordherz zu Misstrauensvorwürfen. Mittelhain beteiligte sich aktiv im folgenden Krieg und behielt mit Trevol die Oberhand über Nordherz. Am 23. Juni 1127 kam es zur finalen Schlacht am Rhein, die in einer Niederlage des Grenzbundes endete und somit den Ausgang des Krieges entschied. Die Niederlage am Rhein sorgte für Unmut unter den Bürgern Mittelhains und für das Ende des Bündnisses zwischen dem Grenzbund und Trevol, sowie für die Auflassungserklärung Lannisforts.

In den Folgewochen setzte sich Tyron_Aries weiterhin für den Grenzbund ein und die Siedlungen Argenau und Graufurt traten bei. Indes kaufte der mittelhainer Bankdirektor Marton_Ashford den alten Adelssitz Mondfels auf und zog mit einer Anzahl freiwilliger Handwerker ab, unter welchen sich auch Cyrus_Aries befand. Aufgrund der sinkenden Bevölkerung und konfrontiert mit dem Austritt Graufurts aus dem Grenzbund wegen eines Steuerdisputs mitte Juli 1127 kehrte Tyron_Aries den Landen den Rücken. Nach seiner Rückkehr nach 3 Wochen wurde Mittelhain bereits zur Auflassung erklärt.

Herrschaftsgebiet

Da niemals ein genaues Hoheitsgebiet verkündet wurde, gibt es keine genauen Angaben. Man geht aber davon aus, dass Mittelhain seine südliche und östliche Grenze anhand der nahegelegenen Flüsse setzte, während das Fehlen an nahen konkurrierenden Einsiedlern die nördliche und westliche Grenzfestlegung eher in den Hintergrund fielen ließ.

Nennenswerte Mitglieder

  • Tyron_Aries
  • Cyrus_Aries
  • Marton_Ashford
  • Linhart
  • Uriel_McGravy
  • Senselesstalk